Der folgende Beitrag wurde von uns aus dem Englischen übersetzt:

Ethan Roland Soloviev, The Medium, 4.1.17

Der Begriff “Regenerative Agrikultur” kommt einem neuerdings überall entgegen. Im Internet gibt es fast täglich neue Artikel, Blogs, Tags und Tweets über Landwirte, Unternehmen und Stiftungen, die sich auf das neue brandheiße Thema stürzen: regenerative Landwirtschaft.

Es ist wundervoll, diesen breit gefächerten Diskurs zu sehen über Agrikultur, Gesundheit von Ökosystemen, Bodenkohlenstoff. Doch leider werden einige Definitionen von regenerativer Landwirtschaft ihrem Potenzial nicht so sehr gerecht. Manche konzentrieren sich allein auf den Kohlenstoffgehalt im Boden, ohne sich um Biodiversität, Wasserkreisläufe und um das menschliche Wohlergehen zu kümmern. Bodenfruchtbarkeit und die Bindung von CO2 als Kohlenstoff im Boden sind immens wichtig für die Fähigkeit unseres Planeten, weiterhin Nahrungsmittel hervorzubringen, aber nur die Spitze des Eisbergs der Bedeutung von regenerativer Agrikultur.

Nach monatelangen Beratungen mit Hunderten Bauern, Naturschützern, Designern und Unternehmen hat Terra Genesis International eine neue ganzheitliche Definition der regenerativen Landwirtschaft entwickelt:

Regenerative Agrikultur ist ein System von Anbaumethoden und Prinzipien, das die Biodiversität erhöht, Böden anreichert, Wasserkreisläufe verbessert und die Leistung von Ökosystemen erhöht.

Regenerative Landwirtschaft zielt darauf ab, CO2 als Kohlenstoff im Boden und in bodennaher Biomasse anzureichern. Damit kehrt sie den gegenwärtigen globalen Trend der CO2-Anreicherung in der Atmosphäre um. Gleichzeitig erwirtschaftet sie höhere Erträge, bietet Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel sowie bessere Vitalität und Gesundheit für ländliche Gemeinden.

Dieses System schöpft aus den Quellen jahrzehntelanger wissenschaftlicher und angewandter Forschung globaler Gemeinschaften, die Bioanbau betreiben, der Agrarökologie, dem Holistischen Management, der Agroforstwirtschaft und der Permakultur.“

Alle Praktiken der regenerativen Agrikultur basieren auf Prinzipien, die an das jeweilige Klima und die Bioregion speziell angepasst sind:

  1. Verbessere kontinuierlich das ganze Agrarökosystem (Boden, Wasser, Biodiversität)
  2. Bilde ein kontextspezifisches Design und fälle ganzheitliche Entscheidungen, die das Wesentliche dieses speziellen Bauernhofs ausdrücken
  3. Sichere und entwickle gerechte gegenseitige Beziehungen zwischen allen Beteiligten
  4. Beziehe kontinuierlich Individuen, Bauernhöfe und Gemeinden so ein, dass sie wachsen und ihre innerste Kraft sichtbar wird.

Aus diesen vier Prinzipien geht eine Vielzahl von Verfahren hervor. Die am besten definierten und studierten Verfahren gehen aus dem ersten Prinzip hervor. Diese Definition präsentiert die am besten erprobten Verfahren der regenerativen Landwirtschaft, weitere Praktiken können für andere Prinzipien zukünftig noch hinzugefügt werden. Hier einige der Verfahren der Regenerativen Landwirtschaft, die das gesamte Agrarökosystem kontinuierlich verbessern können:

Pfluglose Bodenbearbeitung, ganzjähriger biologischer Anbau, Kompostierung & Komposttee, Pflanzenkohle & Terra Preta, Weidebewirtschaftung, Weidewechselwirtschaft (Holistisches Management, Savorys Holistisches Management, AMP, MIG), Integration von Tieren, Aquakultur, mehrjährige Feldfrüchte, Waldweidewirtschaft, Agroforst. Eine umfassende Liste und Beschreibung von klimaabhängigen Methoden der Regenerativen Landwirtschaft gibt es in The Carbon Farming Solution: A Global Toolkit of Regenerative Agriculture (Toensmeier, 2016).

Regenerative Landwirtschaft entwickelt sich aus dem lebendigen System der Verbindung von Menschen mit ihrem Ökosystem durch Agrikultur. Regenerative Landwirtschaft wird genauso wachsen wie ein lebendiges System. Mit der vorliegenden Definition sind wir erst am Anfang. Wir heißen einen globalen Dialog willkommen, dies weiterzuführen, zu entwickeln und zu verbessern. So können wir den Klimawandel umkehren und den Planeten regenerieren.

Was denken Sie über regenerative Agrikultur? Was würde passieren, wenn in der Definition nur Bodenkohlenstoff enthalten wäre? Welches wäre Ihre wichtigste Aktion, um die Anwendung von regenerative Agrikultur in der Welt zu erhöhen?

©2017 Terra Genesis International. All rights reserved.

Übersetzung: Britta Rau und Ute Scheub mit Dank an Terra Genesis International 

Kommentar hinterlassen