Der wohl berühmteste Bodenforscher der Welt, US-Professor Rattan Lal, hat in einem Interview für „Regeneration International“ auf die vielen Positiv-Effekte hingewiesen, die Humusaufbau und die Sequestrierung von Kohlenstoff in den globalen Böden hat. Zusammen mit dem niederländischen Bodenkundler Tom Crowther führt er unter anderem die Erhöhung der Agrarerträge auf, die Perspektiven für Kleinbauern, die Bekämpfung von Hunger, das Empowerment von Bäuerinnen und weitere UN-Nachhaltigkeitsziele. Das Interview fand im Rahmen eines Globalen Symposium der UN-Ernährungsorganisation FAO zum Thema Bodenkohlenstoff Ende März in Rom statt. Hier der 20-minütige Mitschnitt.

 

Kommentar hinterlassen